Liebe Besucher von adoudou.de,

herzlich willkommen auf der Website unseres neuen und einzigartigen Hilfsprojekts.

Das Projekt a’dou’dou ist mir eine Herzenansgelegenheit und ist während meiner nun mehr als 30 Jahre in Afrika von einer Idee zu einem konkreten Projekt gereift. Mir sind im Laufe meiner Aufenthalte in West- und Zentralafrika viele Hilfsprojekte begegnet, die für die Betroffenen oft letztendlich nicht zum gewünschten Ergebnis geführt haben.

Ivory Tours hat sich entschieden, das Projekt a’dou’dou aus der Taufe zu heben und mit Leben zu erfüllen. Ein Projekt das einen Wirtschaftskreislauf zwischen Nigeria, Mali und Europa in Gang setzt und so einen Bogen zwischen diesen beteiligten Regionen schlägt.

Unser Ziel ist es, einen nachhaltigen Wirtschaftskreislauf zwischen allen Beteiligten aufzubauen und damit diesen Menschen langfristig eine würdige Lebensabsicherung zu bieten.

Das Projekt unterstützt zum einen eine Region im Nordosten von Nigeria. Im Dorf Dori ist das Flechten von Korbwaren – ein 600 Jahre altes Handwerk – vom Aussterben bedroht und damit die Existenzgrundlage der Menschen vor Ort.

Teile des Erlöses dieses Projekt fließen direkt nach Mali in das Dorf Sirakoro Dounfing. Dort haben wir begonnen eine Schule zu bauen, Schulkindern eine 6-jährige Grundausbildung zu geben und tägliche Mahlzeiten auszugeben, um ihnen so die Chance auf ein besseres Leben zu ermöglichen.

Unser Ziel ist eine Hilfe zur Selbsthilfe aller Beteiligten dieses Projekts.
Hier geht es nicht um eine schnelle Spendenaktion oder um kurzfristig die Nöte von Menschen zu lindern.

Hierzu tritt die Schule in Mali als Korbhändler auf und verdient sich damit die Grundlage und das Recht die Schule aus eigenen Leistungen und Erlösen zu betreiben. Man erwirbt sich damit das Recht auf Bildung.

Dieses Vorgehen resultiert in einer echten Hilfe zur Selbsthilfe da die Schule in Mali die Region in Nigeria direkt unterstützt und man sich gegenseitig die Grundlage für ein würdiges Einkommen schafft.

Die Projektpartner treten hierbei als Vermittler zwischen den beteiligten Partnern in Nigeria, Mali und Europa auf und sorgen für einen reibungslosen Ablauf.

Langfristiges Ziel ist es die Schule in Mali und deren Schüler so weit zu entwickeln, dass diese das gesamte Projekt inklusive einer Vermarktung und Vertrieb in Europa eigenständig abwickeln können.

Nur Bildung ist nach meiner Erfahrung der Weg aus der Armut und Unselbstständigkeit aller Menschen in Afrika und bildet die Grundlage für Demokratie.

Für die Kommissionierung der Körbe haben wir die Lebenshilfe Schwabach-Roth e.V. in Deutschland als unseren Partner gewinnen können.

Kommen Sie und informieren Sie sich über diese dreifach positiv besetzte Idee und werden Teil der a’dou’dou Familie.

 

Klicken Sie auf meinen Link zu meinem Projektaufruf so dass ich Sie näher an das Projekt heranführen kann.

 http://youtu.be/vm9qQkk3C8c

Klicken Sie auch auf den untenstehenden Link Praesentation adoudou und wir werden Sie mit einem kompletten Überblick auf das Projekt einstimmen.

Präsentation adoudou

Herzlichst Ihr

Rainer Lösel